Browsed by
Monat: Dezember 2010

Jetzt auch hier: Eiskalte Zombieherzen ;)

Jetzt auch hier: Eiskalte Zombieherzen ;)

Diese Kurzgeschichte ist auch auf der Asta-Seite der Bergischen UniversitĂ€t Wuppertal verlinkt. Der Link klappt allerdings nicht mehr. Da ich gerade in Zombielaune bin, soll die Geschichte auch hier einen Platz finden. 😉 Dann viel Spaß (oder auch nicht) bei der LektĂŒre der Eiskalten Zombieherzen. Als ich das warme Haus verließ war die KĂ€lte wie ein Schock. Tausend kleine Eisnadeln stachen mir ins Gesicht. Ich zog den Wollschal ĂŒber die Nase und schauderte, dachte aber gleichzeitig an die Vorteile des…

Weiterlesen Weiterlesen

The Walking Dead

The Walking Dead

Es gab in letzter Zeit viele Endzeit- und Zombiefilme. Jetzt gibt es auch eine Serie, die um jeden Preis auf diesem Blog erwĂ€hnt werden muss:  The Walking Dead. Bei The Walking Dead handelt es sich um eine Serie, von der bislang eine sechsteilige, erste Staffel veröffentlicht worden ist. Sie basiert auf der Comicserie von Robert Kirkman. (Vorsicht, der Wikipediaeintrag spoilert!) Der Dahlmann und ich haben sie bereits gesehen und ich kann euch sagen, der Fearfactor ist extrem hoch. Die Serie…

Weiterlesen Weiterlesen

Stöckchen: Weihnachtsgeschichte auf Raten

Stöckchen: Weihnachtsgeschichte auf Raten

Der Dahlmann hat mir sozusagen die virtuelle Schreibfeder zugeworfen, auf dass ich die Geschichte, die er und die unten genannten mir Unbekannten bereits begonnen haben, weiterfĂŒhre. Das werde ich tun. 😀 Himmelschwarz Konna Feronia Hannah Chris Hakan Chaosmacherin Rumi pVt_m4sTeR EglathĂŽlion Jetzt noch kurz die Regeln, danach geht’s endlich los. Jeder schreibt so viel er möchte, einen Satz, oder zwei oder auch einen oder mehrere AbsĂ€tze und reicht den Gesamttext dann an eine Person weiter, und so soll bis zum…

Weiterlesen Weiterlesen

DĂžd SnĂž – Zombies on ice

DĂžd SnĂž – Zombies on ice

Gestern haben sich die Dahlschmitts einen romantischen Filmabend gemacht und sich DĂžd SnĂž angesehen. Die Horror-Komödie  DĂžd SnĂž oder auch Dead Snow ist 2009 in Norwegen erschienen. Zu Recht. Worum geht es? Die Story ist bei Filmen des Splattergenres natĂŒrlich nicht komplex, aber das erwarten Wir – das königliche Wir – ja auch gar nicht. Es beginnt damit, dass eine Gruppe von Medizinstudenten sich in einer einsamen HĂŒtte amĂŒsieren will. Das ist schon das erste Vorzeichen des Kommenden. Diese Studenten…

Weiterlesen Weiterlesen

Krawall und Remmidemmi – der Hartz-4-Nachbar

Krawall und Remmidemmi – der Hartz-4-Nachbar

Hartz 4 ist heutzutage ein kniffeliges Thema. Ist es nun zu viel oder zu wenig Geld? Ab wann ist eine gesellschaftliche Teilhabe nicht mehr möglich? Und immer so weiter. Die Schmitt wendet sich jetzt einer bestimmten Spezies zu: dem Hartz-4-Randalierer. In diesem leidvollen Artikel wird unsere Heldin ihre Erfahrungen, geprĂ€gt durch ein Leben und Arbeiten im sozialen Brennpunkt, darstellen. Eine erschĂŒtternde Wahrheit ist leider, dass Sat1 und Co. in ihren Gerichtssendungen und bei Sendeformaten wie der Supernanny noch nicht einmal…

Weiterlesen Weiterlesen

Harry Potter 7 – Die HeiligtĂŒmer des Todes

Harry Potter 7 – Die HeiligtĂŒmer des Todes

Die Schmitt, die mit dem Dahlmann tatsĂ€chlich mal wieder im Kino war, muss ihren Senf zu der Thematik geben. Manche werden jetzt – vielleicht zu Recht – fragen, ob das nicht ein arg gehypter Film sei. Und dann ist er ja auch noch in zwei Teile geteilt, viel zu lang …Pi-Pa-Po. Erfolgreiche Filme und BĂŒcher haben es oft schwer. Was die tumbe Masse mag, das kann ja nichts sein. Man denke an Twilight. (Hat die Schmitt auch gelesen und sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Geist der Weihnacht

Der Geist der Weihnacht

Die Schmitt, die gerade noch in glĂŒhweinseliger VerklĂ€rtheit den Tisch umklammert hatte, öffnete, durch das Spiel einer Blockflöte aufgescheucht, hektisch die Äuglein. Offensichtlich war sie auf einer Weihnachtsfeier und offensichtlich war der Dahlmann schuld, der mit zufriedenem Gesicht neben ihr saß. Nun gut, jetzt galt es zu vertuschen, dass man offensichtlich vergessen hatte, wo und warum man hier war. UnauffĂ€llig sein, ja, das war die Lösung. Die Schmitt eierte Richtung Toilette und stieß fast mit jemandem zusammen. Nein, es war…

Weiterlesen Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen