Browsed by
Kategorie: Tierisches

Charly – Nachruf auf einen epochalen Kater

Charly – Nachruf auf einen epochalen Kater

Sein Tod kam sehr überraschend und traf ihn – und uns – sehr plötzlich. Ein kurzer schmerzerfüllter Schrei, dann brach „der Onkel“ leblos zusammen. Bis zu seinem abrupten und viel zu frühen Ende im Alter von 15 Jahren patrouillierte er durch die Wohnung und vertrat seine Interessen mit bemerkenswerter Vehemenz. Sein größtes Glück war es, in betonter Langsamkeit vor seinen Menschen herzulaufen. Leitete jemand den Überholvorgang ein, wurde jene Person mit einem Schlag in die Hacken bestraft. Es ist ein…

Weiterlesen Weiterlesen

Nicht das Hühnchen! – Demo gegen Massentierhaltung

Nicht das Hühnchen! – Demo gegen Massentierhaltung

Die Schmitt möchte ihre imaginären Leser auf eine Demo, die morgen um 11:55 Uhr vor den allseits bekannten City Arkaden in Wuppertal Elberfeld stattfinden wird, hinweisen. „Eingeladen ist jeder Mensch, der gegen Massentierhaltung ist“, heißt es auf der Facebookseite. Anlass zur Erregung gab übrigens ein Bauer, der noch ein paar tausend Hühner in seinen Stall stopfen will. Der WZ-Artikel dazu ist hier zu finden. DEMO_gegen_Massentierhaltung Auch wenn du, lieber Leser, gerne mal ein Huhn oder das, was aus denen so…

Weiterlesen Weiterlesen

Impressionen aus dem Schwedenurlaub

Impressionen aus dem Schwedenurlaub

Liebe imaginäre Leser. Da die Dahlschmitts und ihre wackeren Gefährten in Schweden waren und dort allerlei Vergnüglichkeiten nachgegangen sind, gibt es auch Einiges aus diesem idyllischen Land zu berichten. Hier einige Eindrücke: Schweden ist ein ulkiges Land. Aufgrund seiner Unähnlichkeit mit Oberbarmen sind die Schweden immer glücklich. Der Schwede an sich befleißigt sich einer possierlichen Sprache, die wenig Grausamkeit zulässt, obwohl sich die schwedische Realität oft anders darstellt. Das Volk der Schweden wohnt in drolligen roten Häuschen, die aus Holz…

Weiterlesen Weiterlesen

Goodbye Cater! :(

Goodbye Cater! :(

Am 18.03. mussten wir unserem Kater nach 18 Jahren Lebewohl sagen. Tierfreunde, die Ähnliches erlebt haben, wissen sicherlich, wie es ist, wenn man den letzten Gang zum Tierarzt gehen muss. Bei uns kam es ziemlich plötzlich, obwohl den alten Herren seit zwei Jahren ein mysteriöses Nasenbluten und eine leichte Nierenschwäche plagten. Ein paar Stunden vorher war er – seinem Alter entsprechend – noch recht agil, dann plötzliches Erbrechen und wenig später Krämpfe. Die Tierärztin konnte leider nichts mehr tun, als…

Weiterlesen Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen