Moderne Hexen – oder: Disney hat mir falsche Vorstellungen von Magie vermittelt.

Moderne Hexen – oder: Disney hat mir falsche Vorstellungen von Magie vermittelt.

Nur kurz vorweg. Nichts liegt der baumkuschelnden Schmitt ferner, als sich über heidnischen Synkretismus lustig zu machen. Religion ist auch in unserer Zeit nicht unwichtig und man sollte ihr mit Achtung und Respekt begegnen.  Dieses Video jedoch zeigt eine Art der Religionsausübung, die ich gerne als Hausfrauenhexentum bezeichne. Hier stellen sich mir folgende Fragen:

1.Sind 70€ nicht ein wenig zu viel Geld für eine nicht messbare Dienstleistung? Ist es ethisch, so etwas zu verkaufen, sollte man es nicht verschenken?

2. Braucht man für diese Tümpelmagie überhaupt eine Ausbildung?

3. Sollte man nicht in sich gehen und sich fragen, warum man überhaupt eine offizielle und ausgebildete Hexe sein soll? Woher kommt das Bedürfnis?
Mir fällt da besonders auf, dass echte Philosophen und Religionswissenschaftler relativ selten diese Tätigkeit ausüben. Gibt es da etwa einen Zusammenhang? 😉

4. Wieso kommt bei den Rückführungen immer heraus, dass man eine verfolgte Hexe war. Selten kommt mal heraus, dass xy zum Beispiel Hartmut der Müller aus dem Dorf Sumpf war und gerne Bier trank.
Natürlich ist das zu langweilig. Für dicke Müller zahlt ja keiner.

5. Warum sehen die beim Hexenstammtisch alle wie Gothics aus? Das Phänomen ist einst auch Oma Wetterwachs begegnet. Ihr kennt doch Oma Wetterwachs? 😉

Wie dem auch sei, von dem Thema werden meine treuen Leser (habe ich überhaupt treue Leser? O_o) noch hören. 😉

3 Gedanken zu „Moderne Hexen – oder: Disney hat mir falsche Vorstellungen von Magie vermittelt.

  1. Woah, Minerva eben… sie war letztens ja auch in der Bild am Sonntag. Ich sage mal so: Wenn man sein Leben mit dem Hexentum finanzieren muss, dann sind solche Selbstdarstellungen und überteuerten Dienstleistungen halt notwendig… hat für mich nichts mehr mit der Religion zu tun, sondern mit Profession. Für mich persönlich ein No-Go für „religiöse“ Dienstleistungen Geld zu verlangen. Außerdem macht sie Dinge mit ihren „Schülerinnen“, die ich nichtmal als Psychologin unbedacht durchführen würde.. hab zu ihr sowieso ein sehr gespaltenes Verhältnis nach früherem persönlichen Kontakt. Naja, wenn ich mal verzweifelt bin und keinen seriösen Job mehr finde, weiss ich ja womit ich Geld verdienen kann. Den kleine Verrat an meinen Idealen muss ich dann halt ertragen 😉

  2. Persönlicher Kontakt? Ach, du Schande!

    Du als Psychologin gerätst wahrscheinlich nicht so schnell in Versuchung wie der gemeine Germanist, der Scharlatan werden muss, wenn alles nichts hilft. 😉

  3. Ui ein Thema bei dem ich auch mitmischen muss *g*. Ich muss ja gestehen, ich hatte mal im Internet gesehen, dass sie einen Laden in der Nähe hat und wollte da eigentlich mal vorbeischauen. Mittlerweile hat sich das Erscheiungsbild ihrer Homepage aber auch ziemlich verändert. Früher war die nicht so kommerz-rechtfertigend.
    Aufgefallen ist mir auch, dass sie behauptet Germanisch-Keltische Magie zu betreiben, aber dann der Name… Naja.. Find dieses „Ich gebe mir einen Göttinen-Namen Gehabe“ aber generell recht scheußlich. Einerseits auf alte Traditionen pochen und dann nicht mal in der Lage sein einen zeitlich-kulturellen Namen auszuwählen?
    Ansonsten wirken sämtlichen Damen im Video recht naiv und kindlich auf mich, auch die Oberhexe ;). Da erwarte ich von einem Menschen, der mit seiner Spirtualität Geld verdienen möchte(und zwar zu überteuerten Preisen) doch etwas mehr Weisheit und Andacht und weniger „Licht und Liebe Hausfrauenflair“. Mit ihrem Kommentar zum Tierquäler hat sie sich in meinen Augen sowieso disqualifiziert. Ich bin mir nicht sicher, ob sie weiß was sie tut.(Vll hat sie nur brav irgendwelche Hexe-Thea-Büchlein auswendig gelernt :D.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen