Browsed by
Monat: Juni 2007

Frauen und Schlangen gehören zusammen. :D

Frauen und Schlangen gehören zusammen. :D

Heute in der Bahn hat das Schmitti eine überraschende Begegnung  gehabt: Die Emos (oder Gothics oder auch Visuals?) im Zug hatten eine kleine, gar niedliche Schlange dabei. Da schlägt der Schmitti-Trieb zu: ,,Gib es mir, gib es mir!“ Erst nach dem Übergriff kam das Schmitti auf die Idee, zu fragen, ob die Schlange denn giftig sei. In der freien Natur wäre das Schmitti vermutlich längst vom wilden Eber gefressen worden. 😉 Es war ein Python, der tötet allerdings durch Erwürgen…

Weiterlesen Weiterlesen

WGT-Fotos auf Eglathôlion.de online

WGT-Fotos auf Eglathôlion.de online

Das wollte das Schmitti eigentlich nur verkünden. Vielleicht ist es für Besucher hilfreich zu wissen, dass die Fotos der gemeinsamen Freizeit bei meinem Dahlmanen zu finden sind: WGT-Fotos auf Eglatholion.de Ansonsten ist heute nichts zu berichten. Vielleicht schreibe ich ein Gedicht über das Nichts. Mal sehen…

25 Jahre Punkertreffen Wuppertal – ein Sommermärchen

25 Jahre Punkertreffen Wuppertal – ein Sommermärchen

Wuppertal, am neunten Tage des Juni. Alles ist friedlich. Das Schmitti sitzt gerade in einem Blockseminar zum Thema ,,Gruppe 47 – Dichter und Richter“, da passiert es: Ein gewaltiger Rums in der Wuppertaler Innenstadt reißt alle Beteiligten aus ihrer Lethargie. Die Dozentin, die zauberhafte Frau Hummel, informiert uns: Es sei alles ganz normal, ,,25 Jahre Punkertreffen Wuppertal“ gäben Anlass zur emotionalen Erregung. Die Frau weiß Bescheid, wohnt sie doch in der Innenstadt. Die nette Kommilitonin mit den Dreadlocks, deren Namen…

Weiterlesen Weiterlesen

Joes Überlebenskampf

Joes Überlebenskampf

Eddy lag am Boden, Sekret floss aus ihm heraus. Alles voller Blut, ein Arm hing locker im Gelenk. Joe betrachte die Szenerie, er fühlte sich, als wäre er ein unbeteiligter Zuschauer, losgelöst von seinem Körper. Dann rauschte das Adrenalin abrupt in ihn hinein, und er hörte die schmerzerfüllte Stimme seines verletzten Kameraden: „Joe, Joe, ich kann meine Beine nicht mehr fühlen.“ Auch das noch, es hatte alles so gut angefangen. Sie waren mit dem Ziel, neuen Lebensraum und neue Nahrungsressourcen…

Weiterlesen Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen