Død Snø – Zombies on ice

Gestern haben sich die Dahlschmitts einen romantischen Filmabend gemacht und sich Død Snø angesehen. Die Horror-Komödie  Død Snø oder auch Dead Snow ist 2009 in Norwegen erschienen. Zu Recht.

Worum geht es? Die Story ist bei Filmen des Splattergenres natürlich nicht komplex, aber das erwarten Wir – das königliche Wir – ja auch gar nicht. Es beginnt damit, dass eine Gruppe von Medizinstudenten sich in einer einsamen Hütte amüsieren will. Das ist schon das erste Vorzeichen des Kommenden. Diese Studenten werden  zwar noch von einem einsamen Wanderer vor der blutigen Geschichte des Ortes  gewarnt, schießen die Warnung aber in den Wind. Wer rechnet schon damit, dass verschollene Nazis aus dem zweiten Weltkrieg noch ihr Unwesen treiben?

Die Freunde des Zombiefilms werden sich denken können, dass der Tod für böse Menschen kein Hindernis ist. Oberst Herzog und seine Mannen wollen nur das Eine: Blut und Gedärm.
Ein Bruch mit dem traditionellen Zombiefilm ist dabei, dass sich die untoten Nationalsozialisten mit affenartiger Geschwindigkeit bewegen und meines Erachtens einen Rest Bewusstsein zu haben scheinen. Wer sich diesen Film also ansehen will, muss mit einem blutigen Gemetzel rechnen. Selbstverständlich ist dieser Film erst für Menschen zugelassen, die das 18. Lebensjahr schon erreicht haben. 😉

Besonders originell sind meiner Meinung nach die Splatterszenen gestaltet, die bekannte Motive des Zombiefilmes aufgreifen und leicht variieren.  Auf einer Skala von 1-10 bekommt dieser Film 8 Punkte.

Liebe Zombiefreunde, seht euch diesen Film an. Er hat etwas mehr Bekanntheit verdient.


Category: Film, Zombies
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
One Response
  1. Ace sagt:

    Man sollte auch noch erwähnen, dass erst richtig Stimmung aufkommt, wenn man sich den Film auf Norwegisch anschaut. 🙂 Ich kann sehr die zweisprachige Bluray-Version (Uncut) empfehlen, die gibt es auch mit deutschen Untertiteln.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Facebook

  • Librarything

  • Edle Spende

    Spende für die Schmitt
    Other Amount:
    Blöder Spruch dazu?:
  • Meta

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen