Der Blick über den Tellerrand

Der Blick über den Tellerrand

Dieser Essay ist im Rahmen des Proseminars ,,Lyrik des Mittelalters“ bei der Dozentin Professor Stein enstanden. Sie ließ uns relativ große Freiheit bei der Themenwahl, weswegen es hier nicht um Lyrik geht. Die Note war eine 2-. Viel Spaß beim Lesen. 😀

Der Blick über den Tellerrand

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 2.0 Germany License.

Ein Gedanke zu „Der Blick über den Tellerrand

  1. Hallo liebes Schmittilein!

    Habe Dein Essay sehr gerne und aufmerksam gelesen. Finde dass es Dir wirklich gut gelungen ist! ^_^ *daumen hoch*
    Zudem es sich hierbei auch um eine sehr interessante Thematik handelt, muss ich sagen. 🙂 Ich denke auch, dass Du in vielen Punkten Recht hast. Wir leben in einer Welt, in der sich die Grenzen mit und mit auflösen. Warum nicht auch eine Verschmelzung der geistigen/religiösen Strömungen? Solange man nur die Ursprünge stehts im Auge behält, spricht da nichts gegen, denke ich.

    Einen lieben Gruß,
    Deine Fairy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen