Vom Rülpsen, Hauen und Stechen

Wieder einmal ein wundertoller Essay aus Schmittis Feder. 😉

Vom Rülpsen, Hauen und Stechen

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 2.0 Germany License.


Category: Essays, Mittelalter, Uni
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
2 Responses
  1. Rüdiger von Finckendorff sagt:

    Sag doch, was ist schon so schlimm an Sprachwissenschaften? Ich persönlich finde Sprachwissenschaften echt total interessant!

  2. Rüdiger von Finckendorff sagt:

    Ich möchte hinzufügen: Mir hat es momentan eher der 30jährige Krieg angetan, und daher lese ich auch nun den Abenteuerlichen Simplicissimus Teutsch, was sich bereits in der Sprache meines neuesten Blogeintrags niederschlug:

    http://lord-caramac.livejournal.com/207887.html

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Facebook

  • Librarything

  • Edle Spende

    Spende für die Schmitt
    Other Amount:
    Blöder Spruch dazu?:
  • Meta

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen